Gedichte

Frank Barsch
Das Warten an Ampeln

Poetage

Drei Streifengedichte
und eine Poetage
aus dem Hier und Jetzt,
durchweg realistisch
der Zeit entnommen.
Zum Wiederfinden
und neu Entdecken.

 

 

>> Leseprobe                  >> zum Bestellformular

14,80 EUR / ISBN 978-3-931382-60-5 / 2017


Frank Barsch
hier gedicht

Lyrik zum Mitnehmen

Das Indiduum betrachtet die Welt und macht dem Leser so Gedanken. Ein Gedicht zum Mitnehmen und Mitdenken.

 

 

 

>> Leseprobe                  >> zum Bestellformular

2,20 EUR / ISBN 978-3-931382-53-7 / 2012


 

Olaf Bilius
Sex_Musik & Pop_Skandal

Dynamische Gedichte 3

Ich erlaube mir zu behaupten, dass Olafs Lyrik sowohl thematisch als auch strukturell eine Internetgenerationslyrik ist. Zum aktuellen Kontext der etablierten Lyrik steht sie ausgesprochen quer. Sogar das von ihm benutzte Schriftbild bewegt sich schräg auf dem Papier, wie der Sound einer alemannischen Guggemusik. Das heißt: lebendig, witzig und gleichzeitig ästhetisch funktionell. (Octave  O'Billy)

>> Leseprobe                  >> zum Bestellformular

8,20 EUR / ISBN 978-3-931382-22-3 / 2000


 

Párvati Kern
Lyrische Leinwände

Párvati Kerns individuelle Miniaturen laden ein zum unmittelbaren Miterleben. Und immer wieder wird das Kaleidoskop neu geschüttelt. Das lyrische Ich eröffnet ein leuchtendes Universum, macht den Leser mit einem fluchenden Bild bekannt, genießt die Schlaflosigkeit und freut sich an seiner Leibspeise Kartoffelpüree.

>> Leseprobe  >> zum Bestellformular

9,90 EUR / ISBN  978-3-931382-49-0
Ein farbiger Reigen


 

Gisela Hübner
Zweisam

Die Gedichte von Gisela Hübner sind lebendige Augenblicke einer genauen Beobachterin. Das lyrische Ich der Autorin ist lustvoll, aber auch zuweilen unerbittlich. Der Ton der Ironie, der immer wieder aufblitzt, trägt den Leser durch die Leuchtgirlande der Lebensmomente.

>> Leseprobe  >> zum Bestellformular

9,30 EUR / ISBN  978-3-931382-47-6
Lustvolle Unerbittlichkeiten


 

Das Kratzen auf dem Blatt
Jancu Sinca


Das Kratzen auf dem Blatt ist das Arbeitsgeräusch des Dichters. Er lässt sich dabei beobachten, wie er schreibt, gelegentlich innehält und auch der Liebe Ausdruck gibt. Jancu Sinca gewährt Einblicke in Innenwelten, die Leser und Autor auf diese Weise für sich neu entdecken können.   

>> Leseprobe   >> zum Bestellformular

9,50 EUR / ISBN 978-3-931383-40-7
Gedichte vom Schreiben und von der Liebe


 

Irmgard Gast
Einen Sommer noch

Dies ist der zweite Gedichtband von Irmgard Gast. Auch hier trotzt sie spielerisch und ausdrücklich wider die Stacheln von Vorfällen und Zuständen, wobei Erinnerungen durchaus hilfreich sind.

>> Leseprobe  >> zum Bestellformular

7,40 EUR / ISBN 978-3-931383-36-0
Trotzgedichte II


 

Nachtzeiten
Rolf Unterfenger

Die Nacht ist eine besondere Zeit des Dichters. Er kann wachen, frei sinnieren und Gedanken verbinden. Assoziativ wie das Titelbild im Stil des Informel sind auch die Gedichte in diesem Buch. Rolf Unterfenger präsentiert Gedichte in Dunkelblau, darunter einen Zyklus von Nachtbüchern.     

>> Leseprobe  >> zum Bestellformular

8,90 EUR / ISBN 978-3-931383-41-4
Gedichte in Dunkelblau


 

Rolf Unterfenger
Reisezeiten

Ein Dichter ist unterwegs an verschiedenen Orten. Dabei entstehen komprimierte Szenarien aus lyrisch gefassten Beobachtungen, Beschreibungen und Gedanken. Rolf Unterfenger lässt uns teilhaben an seinen Ausflügen in eine Welt der wiederentdeckten und neuen Blickwinkel.

>> Leseprobe  >> zum Bestellformular

8,70 EUR / ISBN 978-3-931382-34-6
60 Gedichte über das Unterwegssein


 

Dietrich Wagner:
Manchmal du und wir im Regen


Regen ist immer wieder ein Anlass für Zweisamkeit, aber ein Paar kann gelegentlich auch ziemlich im Regen stehen. Da mag dann ein Schirm helfen. Dietrich Wagner zeigt anhand genauer Beobachtungen in konzentrierten Formen, welche Wechselwirkungen sich mit und ohne Regen ergeben können.

>> Leseprobe  >> zum Bestellformular

9,90 EUR / ISBN 978-3-931383-39-1
Eine Paarbeziehung nicht ohne Niederschläge


 

Hans-Peter Seeling
Auf der Lyrikbühne

 
Nach seiner Theaterarbeit betritt Hans-Peter Seeling nun die Lyrikbühne. Mit lockerer Feder geschrieben präsentiert sich hier eine robuste Romantik mit Augenaufschlag.

>> Leseprobe  >> zum Bestellformular

8,90 EUR / ISBN 978-3-931382-31-5
Robuste Romantik mit Augenaufschlag



 

Irmgard Gast
Nach den 4 Tagen

 
Mit 81 Jahren hat sie angefangen, Gedichte zu schreiben. In den Versen von Irmgard Gast offenbart sich neben dem starken Willen ein Spielsinn, der weiß, wie Schwerkraft wenigstens für Augenblicke zu überlisten ist.

>> Leseprobe >> zum Bestellformular

7,40 EUR / ISBN 978-3-931382-32-2
Trotzgedichte


 

Zwischenzeiten
Rolf Unterfenger

 
In Rolf Unterfengers Gedichten finden sich Landschaften, Reflektionen und Essenzen. Seine sprachfarbigen Verdichtungen und sein Metaphernspiel bieten, trotz aller lyrischer Bilder, durchaus den erzählerischen Impetus.

>> Leseprobe >> zum Bestellformular

8,70 EUR / ISBN 978-3-931382-25-4
60 Gedichte


 

© 2010 Lothar Seidler Verlag www.seidler-verlag.de